Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Einsetzen der Ruder

Liebe Sportkameraden,
nachdem sich Dirk Peterson der Neu-Montage der Ruderdollen angenommen hat, hier nun eine kurze Darstellung, wie die Dollen in die Halterung eingesetzt werden müssen. Die Klemmdollen sind jeweils mit einer Nut und einer abgeflachten Seite versehen. Im Boot ist das Gegenstück (die Halterung) mit einer Nocke versehen.
Es ist absolut unerlässlich, dass man die Ruder quer zur Fahrtrichtung des Boots einsetzt, bis die Stifte mit der Nut komplett versenkt sind. Erst dann wird bei der Drehung der Ruderblätter eine Verriegelung erreicht, die dann beim Rudern dafür sorgt, dass man die Ruderblätter nicht mehr aus den Dollenhalterungen zieht.
Eine Zeichnung dazu wird noch im Angelheim hinterlegt.

 

Futterrezepte

Hier sind für euch einige einfache Grundfutter zum selber mischen.
Viel Spass beim Mischen und ausprobieren.
Vanillezucker und andere Geschmacksrichtungen sind austauschbar z.B.Speculatius oder Lebkuchen Gewürz

Allround-Futter
1 KG Paniermehl
300 Gramm Maismehl
Vanillegewürz
3 Esslöffel Traubenzucker
200 Gramm zerkleinerte Haferflocken
bei Fliesswasser 100 Gramm Kies

Brassen-Futter
1,5 KG Paniermehl
300 Gramm Maismehl
Traubenzucker
600 Gramm zerkleinertes Hundetrockenfutter (sinkend)
300 Gramm zerkleinerte Haferflocken
bei Fliesswasser dunklen Sand

Rotaugen-Futter
1 KG Brotmehl dunkel
0,5 KG Paniermehl
300 Gramm Maismehl
Vanillegewürz
100 Gramm Zwiebackmehl
200 Gramm zerkleinerte Haferflocken

Waggler selbst gebaut


Was braucht ihr zum Bau von Wagglern und Schleppposen

1. Strohhalme weiß z.B. von Mc Donald
2. Kleine Wirbel z.B. Dreifach Wirbel gr. 18 zum teilen
3. Farbe Leuchtfarbe Orange oder Gelb z.B. von LUCAS DECO ACRYL EFFECT
4. Klemmbleie ca. 0,7gr
5. 2Komponenten Kleber schnell härtend z.B. UHU PLUS SOFORT FEST
6. Schleifpapier 360er
7. Kleinteile > alte Zeitungen ,Zewa , Styropor ,Holzstab und Büroklammern ,Posengummi ,Flachzange.



zuerst verschließen wir den Strohhalm mit Styropor in dem wir den Strohhalm in den Styropor drehen.
Dann verkleben wir das oberer Ende des Schwimmers.Danach schieben wir unten in den Schwimmer 3 Klemmbleie a ca. 0,7 gr. hinein. Das letzte Klemmblei nehmen wir um den Wirbel zu befestigen ,in dem wir den Wirbel im Klemmblei festklemmen.Dann kleben wir alle Bleie mit dem Kleber ein.
Danach braucht nur noch die Spitze lackiert werden.Vor dem lackieren den oberen Teil anschleifen. Fertig ist der vorbebleite Waggler. Zum Schluss stellen wir noch die Tragkraft fest und schreiben diese auf den Schwimmer.
Bei der Schlepppose werden beide Enden verklebt und lackiert.Als Befestigung auf der Schnur benötigen wir 2 große Posenringe.

Viel Spaß beim nachbauen